Was passiert, wenn Sie mit dem Rauchen aufhören?

Was passiert während des Nikotinentzugs in Ihrem Körper? Die Rauchentwöhnung ist eine Veränderung, die erhebliche Auswirkungen
auf Ihren Körper hat. Das Wichtigste ist, dass Sie sich zunächst einmal besser fühlen. Der Nikotinentzug kann aber auch von verschie-
denen Symptomen und Schwierigkeiten begleitet werden. Entzugserscheinungen können Nebeneffekte und Symptome verschlimmern.
Daher ist es ratsam, sie mit Nikotinersatzprodukten wie einem Nikotinpflaster zu lindern. Wenn Sie Ihren Konsum schrittweise senken,
können sich Ihr Körper und Ihr Gehirn nach und nach an die fehlende Nikotinzufuhr gewöhnen.

Wir haben einige Tipps zusammengestellt, wie Sie häufig auftretende Probleme in den Griff bekommen können:

Wenn Sie zunehmen

Viele Menschen nehmen zu, wenn sie sich das Rauchen abgewöhnen. Das liegt zum Teil daran, dass ihr Stoffwechsel langsamer wird – zum Teil aber auch daran, dass viele Menschen häufiger zu Snacks greifen, wenn sie mit dem Rauchen aufhören. Einige Ratschläge:

1. Durch Nichtrauchen werden Sie fitter. Nutzen Sie das und werden Sie aktiv!

2. Greifen Sie anstelle der Zigarette nicht zu kleinen Snacks. Stellen Sie einen Plan auf,
wenn es Ihnen schwer fällt, sich zu beherrschen.

3. Nutzen Sie Nikotinersatzprodukte: Sie
tragen dazu bei, dass Ihr Stoffwechsel nicht so schnell langsamer wird. Und wenn Sie Ihre Entzugserscheinungen z.B. mit einem Nikotinpflaster lindern, ist außerdem die Versuchung geringer, mehr zu essen.

Wenn Sie niedergeschlagen sind

Manche Menschen fühlen sich niedergeschlagen, wenn sie mit dem Rauchen aufhören. Mit einer vertrauten Gewohnheit zu brechen kann sich anfühlen, als würde man die Bekanntschaft mit einem Freund verlieren. So bekommen Sie Ihre Niedergeschlagenheit in den Griff:

1. Suchen Sie sich eine andere Beschäftigung. Das klingt ganz einfach, sollte jedoch am besten geplant werden. Neue Gewohnheiten können alte ersetzen und so die Rauchentwöhnung erleichtern. Das können ganz einfache Dinge sein: einen Spaziergang unternehmen, ein Spiel spielen oder einem Hobby oder seinen persönlichen Interessen nachgehen. Planen Sie andere Aktivitäten, wenn Sie mit dem Rauchen aufhören wollen.

2. Treiben Sie Sport. Der Nikotinentzug steigert Ihre Fitness; es wird einfacher, aktiv zu sein. Sich zu bewegen hat außerdem den positiven Effekt, dass Ihr Körper auf ganz natürliche Weise müde wird und Ruhe braucht. So können Sie nachts besser schlafen und sind tagsüber wacher.

Wenn Sie gereizt sind

Viele Menschen sind gereizt oder schlecht gelaunt, wenn das Rauchverlangen zu stark
wird. Das ist eine Belastung sowohl für die Menschen, die sich das Rauchen abge-
wöhnen, als auch für deren Umfeld. Einige Ratschläge:

1. Bereiten Sie Ihr direktes Umfeld darauf vor, dass Sie mit dem Rauchen aufhören wollen.
Ihre Mitmenschen können dann besser nachvollziehen, was hinter Ihrer schlechten Stimmung steckt.

2. Nikotinersatzprodukte erleichtern Ihnen
den Nikotinentzug. Sie verdoppeln Ihre
Chance auf ein Leben als Nichtraucher, wenn Sie mithilfe von Nicotinell® Ihre Sucht
besiegen möchten. Nicotinell® unterstützt Sie auf Ihrem Weg.

Die richtigen Alltagstipps erleichtern Ihnen
die Rauchentwöhnung

  • Welche Zigaretten können Sie am ehesten streichen?
  • Machen Sie es sich nicht unnötig schwer!
Schritt für Schritt das Rauchen abgewöhnen

Bekommen Sie Entzugserscheinungen in den Griff

  • Es gibt Strategien, mit denen Sie beim Nikotinentzug die Entzugserscheinungen lindern können
  • Mit der richtigen mentalen Vorbereitung können Sie dem Drang nach der Zigarette besser widerstehen

Unterstützung bei der Raucherentwöhnung mit Nicotinell®-Produkten

Nicotinell bietet verschiedene Nikotinersatzprodukte an, die Ihnen helfen, einen Schlussstrich unter Ihr Leben als Raucher zu ziehen. Nikotinersatzprodukte führen Ihrem Körper therapeutisches Nikotin in kontrollierten Dosen zu. Auf diese Weise können Sie Ihren Nikotinkonsum schrittweise senken und mit Ihren alten Gewohnheiten brechen. Lassen Sie sich helfen. Welches Produkt am besten für Sie geeignet ist, ergibt sich daraus, wie viel Sie bisher geraucht haben und für welchen Weg der Rauchentwöhnung Sie sich entscheiden.

Nicotinell Nikotinkaugummi

Nikotinkaugummis

  • Drei Geschmacksrichtungen
  • Mit Zahnweiß-Effekt
  • Erhältlich in zwei Wirkstoffstärken
Nikotin Lutschtabletten für den Nikotinentzug

Lutschtabletten mit Nikotin

  • Frischer Mint-Geschmack
  • Diskrete Anwendung
  • Erhältlich in zwei Wirkstoffstärken
Das Rauchen aufhören mit dem Nicotinell Nikotinpflaster

Nikotinpflaster

  • Führt dem Körper gleichmäßig Nikotin zu
  • 24 Stunden Wirkung
  • Erhältlich in zwei Wirkstoffstärken