Rauchentwöhnung und Gewicht

Die Angst vor einer starken Gewichtszunahme während der Rauchentwöhnung ist weit verbreitet. Vor allem Frauen zögern oft mit dem Rauchen aufzuhören, aus Angst, dabei deutlich zu zunehmen*.

Fakt ist:

Der Nikotinentzug kann tatsächlich zu einer Gewichtszunahme von durchschnittlich 4,5kg führen**.

Zusätzlich findet der sogenannte „Bonbon“-Effekt statt: Raucher sind es gewöhnt in regelmäßigen Abständen eine Zigarette zum Mund zu führen. Die Zigarette agiert dabei oft als eine Art „Belohnung“. Beim Nikotinentzug greifen viele auf den Genuss von Süßigkeit als eine Art Ersatzhandlung oder Ersatzbelohnung zurück.

Nicotinell® Spearmint 2 mg Kaugummi

  • Unterstützt beim sofortigen oder schrittweisen Rauchstopp.
  • Das Kauschema erlaubt eine unterschiedliche Nikotin- freisetzung, je nach dem individuellen Nikotinbedarf.
  • Ist zuckerfrei
  • Hat einen Zahnweiß-Effekt durch Calciumcarbonat
  • Für sehr starke Raucher mit Nicotinell® Pflaster kombinierbar.
Erfahren Sie mehr über Nikotinkaugummis

Tipp: Nach Plan speisen

Bewusstes und genussvolles Essen kommt nicht aus einem Impuls heraus, sondern aus einer guten Überlegung, bei der die Vorfreude eine Rolle spielt.

  1. Fünf oder sechs kleine Mahlzeiten am Tag bringen mehr Genuss als zwei große. Außerdem bauen Sie so keinen Heißhunger auf, weil der Abstand zur nächsten Mahlzeit kleiner ist.
  2. Ein hungriger Bauch ist beim Einkaufen meist ein schlechter Ratgeber, denn er führt zu hastigen Entscheidungen. Nehmen Sie sich Zeit, die Angebote in Ruhe zu prüfen.
  3. Gut beraten ist, wer auch fürs Essen ausreichend Zeit einplant. So können Sie länger  genießen, obwohl Sie weniger essen, denn nach 10 bis 15 Minuten werden Sie satt.
  4. Wie wäre es mal mit einem fleischlosen Tag? Oder einem Tag mit möglichst wenig Fett, dafür mit viel Gemüse?

Top Tipps

  • Wenn es doch mal Süßigkeiten sein müssen: Greifen Sie lieber zu Gummibärchen statt zu Schokolade – so sparen Sie zumindest ein paar Fettkalorien ein.
  • Achten Sie darauf, viel zu trinken. Auch das kann den Heißhunger dämpfen.
  • Werden Sie aktiv und spüren Sie, wie Bewegung Körper und Seele wohltut: Meist reicht schon ein 30-minütiger, flotter Spaziergang, eine kleine Joggingtour oder auch der Besuch eines Tanzkurses.

Entzugserscheinungen in
den Griff bekommen

  • Wir haben Strategien, die Ihnen dabei helfen, Ihr Rauchverlangen zu kontrollieren
  • Mentale Vorbereitung kann Ihnen helfen, der Versuchung zu widerstehen
Erfahren Sie mehr über die Vorteile einer Rauchentwöhnung

* Quelle: Clark 2006, Addictive Behaviors

** Quelle: Audrain McGovern Clin Pharmacol Ther. 2011 July

*** Quelle: Byrant A. Stamford, The American Journal of Clinical Nutrition, 1986

**** Quelle: Gross, Journal of Consulting and Clinical Psychology 1989